Mariechen drückt die Schulbank

Es ist faszinierend, wie schnell man sich wieder in die fleissig-/rotwangige Schülerin mit latent schlechtem Gewissen verwandeln kann. Noch nicht mal den ersten Schultag des steinigen Wegs der Erwachsenenmaturität hinter sich gebracht, verhedderte sich das arme Mariechen schon in undurchsichtigen Schulplänen, Zielvorgaben und Hausaufgaben.

Da ist sie mal gespannt, wie das weitergeht. Sie wird euch aber sicher gerne mal von ihren Fortschritten in Physik berichten. Das gefällt euch sicher. 😉

Ein herrliches Wochenende allen!

9 Kommentare zu “Mariechen drückt die Schulbank

  1. Zutreffender hätte ich es nicht ausdrücken können. 😀

    Dazu eine (erfundene) Bauernregel:

    Wer viel ackert, dem schmerzt der Rücken. Oder hier ganz einfach der Kopf.

    Wieauchimmer. 😉

  2. Oh du hast schon Hefte durch..bis am 1. schultag dann, bin ziemlich froh anscheinend nicht der einzige zu sein der sich in den „schulsachen“ verheddert und schon im hefte durchackern hinten liegt.

  3. Hallo. 🙂

    Nein, bist nicht der Einzige.Ich hab überhaupt nicht mit dieser Vorarbeit gerechnet und entsprechend wenig Zeit eingeplant. 😉

    Kommt schon gut. Ich freu mich schon, auf die Tests. Sek-Stoff, wie war der nochmals? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s